K-Taping

K-Taping ist eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapiemethode, bei welcher fünf Zentimeter breite, elastische Baumwollstreifen direkt auf die Haut aufgeklebt werden.Aufgebracht wird das K-Tape über eine wellenförmige Acrylbeschichtung, die über die Körperwärme aktiviert wird und darüber hinaus wichtige mechanische Eigenschaften übernimmt. K-Taping ist eine unterstützende Maßnahme, die über die Hautrezeptoren Einfluss auf die Tiefensensibilität hat. Hierdurch kann gezielt Einfluss auf das komplexe Zusammenspiel von Muskeltonus, Gelenke, Bänder und Nerven genommen werden. Durch spezielle Anlagetechniken werden die Haut und das Gewebe angehoben, wodurch im geschädigten Gewebe mehr Raum entsteht. Lymphflüssigkeiten können besser abfließen, die Blutzirkulation wird verbessert und die Schmerzrezeptoren entlastet sowie der Heilungsprozess angeregt.K-Taping kann zur Behandlung von Rückenproblemen, Muskelverspannungen, Gelenkinstabilitäten, Bandscheibenproblemen sowie Migräne und Tinnitus bis hin zu Regelschmerzen und Blasenschwäche eingesetzt werden. Im Freizeit- und Leistungssport wird das K-Taping in der Therapie, Prävention und Trainingsvorbereitung eingesetzt.

0