Fortbildung zum/r Kinder- und Jugendtrauerbegleiter/in

Inhalt: Sensibilisierung für die Sichtweise und Gefühlswelt der Kinder und Jugendlichen und deren typische Reaktionen auf Verlust.

Voraussetzung: Einführungskurs Trauerbegleitung, aktive Mitarbeit, Bereitschaft zur Selbstreflexion, Belastbarkeit

Gesamtunterrichtseinheiten: 72 UE á 45 Minuten (inklusive Praxismodul und 8 UE für die Abschlussarbeit)

Kosten Aufbaukurs: 960,- (Skript, Schreibutensilien, Pausenverpflegung, div. Materialien inkl.)

Kosten Einführungskurs Trauerbegleitung mit Ermäßigungsgutschein: 350,- (Skript, Schreibutensilien, Pausenverpflegung, div. Materialien inkl.)

Gesamtkosten: 1310,- (Ratenzahlung möglich)

Ort: Birkenhaus in Irschen

Termine: Fr, Sa 01./02.Feber, Fr, Sa 01./02.März, Fr, Sa 12./13. April, Do-Sa 09.-11. Mai (jeweils 09.00-18.00 Praxismodul und Abschluss) 2019

Uhrzeit: Freitag 17.00-22.00/Samstag 09.00-18.00 Uhr

Teilnehmerzahl: mind. 6 - max. 8

Abschluss: Zertifikat (bei mind. 75% Anwesenheit und Verfassen einer Abschlussarbeit)

Themenschwerpunkte:

Biografiearbeit

Selbstwahrnehmung, Selbsterfahrung, Selbstreflexion

Krisenintervention

Psychohygiene

Trauerkultur, Symbole und Rituale

Trauer in den verschiedenen Altersstufen

Trauer Geistig beeinträchtigter Kinder

Unterschiedliche Verluste und wie Kinder sie erleben

Wie Kinder und Jugendliche trauern

Was Kinder und Jugendliche brauchen

Suizid bei Jugendlichen

Einführung in die Tiergestützte Trauerbegleitung

Praktische Umsetzung des Erlernten in einem Praxismodul in einer Kindergartengruppe bzw. Volksschulklasse

(Pädagogische) Kursleitung: Manuela Brandstätter, BA

Referent/innen: Manuela Brandstätter, BA

                           Mag. Rene Ramschak

                           Ines Anette Steinthaler

0